Hilfsnavigation
Achtung: Aktuelle Informationen zur Corona-Krise mehr erfahren
Seiteninhalt

Sanierung der Gedenkhalle im Bismarckturm auf dem Wartenberg

Pressemitteilung Nr. 60 vom 23. Juli 2020

Bürgermeister Sven Hause und die Projektverantwortliche für die Umsetzung bei der Stadtverwaltung, Ines Schmidt, an der historischen Tür zur Gedenkhalle im Bismarckturm auf dem Wartenberg bei Calbe. Der Innenbereich sowie die Fenster und Türen sollen umfangreich saniert werden.
Bürgermeister Sven Hause und die Projektverantwortliche für die Umsetzung bei der Stadtverwaltung, Ines Schmidt, an der historischen Tür zur Gedenkhalle im Bismarckturm auf dem Wartenberg bei Calbe. Der Innenbereich sowie die Fenster und Türen sollen umfangreich saniert werden.

Die Gedenkhalle im Bismarckturm auf dem Wartenberg bei Calbe wird ab Ende August 2020 umfangreich saniert. Hierzu liegt ein Sanierungskonzept vor, welches die Grundlage für die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln bildete.

Bereits seit 2018 bemühte sich die Stadt Calbe um finanzielle Unterstützung für dieses Projekt. „Dieses Jahr haben wir dann erfolgreich die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Investitionen zur Verbesserung der Präsentation und nachhaltigen Nutzung des kulturellen Erbes im Land Sachsen-Anhalt im Rahmen von CLLD (Sachsen-Anhalt KULTURERBE) an die Investitionsbank Sachsen Anhalt (IB SA) gestellt und am 11. Mai 2020 bewilligt bekommen“, sagte Bürgermeister Sven Hause.

Die LEADER-Gruppe Region Elbe-Saale hat die Beantragung begleitet, das Vorhaben befürwortet und in ihre Prioritätenliste aufgenommen sowie weiter empfohlen.

Am 28. Februar 2021 endet bereits der Bewilligungszeitraum, was gleichbedeutend mit dem Abschluss aller Arbeiten sowie einer Nachweisführung der Mittelverwendung zu setzen ist.

Der Kostenrahmen beträgt insgesamt 136.862,00 Euro, von denen 123.175,80 Euro Anteilsfinanzierung als Zuschuss durch den Fördermittelgeber fließen.

Das kulturelle Nutzungskonzept als Bestandteil der Fördermittelbeantragung soll baulich umgesetzt werden, u.a. durch eine Sanierung der Putzflächen, Aufarbeitung des Fußbodens mit Abbruch des Kubus, eine farbliche Behandlung und Aufarbeitung der Fenster und der Eingangstür. Hinzu kommen die Installation von Lüftungseinrichtungen sowie allgemeine Elektroarbeiten und eine Verbesserung der Akustik.

Die Ausschreibungen zu den einzelnen Gewerken laufen bereits, so dass voraussichtlich ab Ende August 2020 die Bauarbeiten beginnen werden. Grundlage hierfür bildet eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung, welche bereits im September 2018 erteilt wurde.

Der Bismarckturm auf dem Wartenberg wurde Anfang des vorigen Jahrhunderts errichtet und ist von der zuständigen Landesdenkmalschutzbehörde in der Denkmalliste von Sachsen-Anhalt dokumentiert. Nunmehr sollen die Nässeschäden im unteren Teil des Turmes beseitigt werden, um die Turmhalle für Ausstellungen zur Historie des Turms und des Wartenbergs, zur Flora und Fauna, für Konzerte, für Vorträge, für Feierlichkeiten und Trauungen auf dem Wartenberg nutzen zu können. 

Der Wartenberg befindet sich unweit der Stadt Calbe. Er ist die höchste Erhebung im ehemaligen Kreis Calbe. Mit einer Höhe von 121 Meter über dem Meeresspiegel wurde er für den Standort des Turmes im Jahr 1903 ausgewählt. Am 22. März 1904 wurde der Turm zu Ehren Otto von Bismarcks eingeweiht.

Mit einer Höhe von rund 28.00 m bietet er eine ideale Möglichkeit als Aussichtsturm und wird zudem seit einigen Jahren als Standort für eine Richtfunkstrecke des Salzlandkreises genutzt. Die Lage stellt aber auch erhöhte klimabedingte Anforderungen an das Bauwerk.

Der Rundturm hat ein Durchmesser im Aufstandsbereich von 12,00 Meter und verjüngt sich bis zur Ebene von 26,43 Meter auf ein Maß von 6,70 Meter Innendurchmesser.

Die durchschnittliche Mauerwerksstärke liegt bei etwa 1,75 Meter. Bei der Konstruktion wurde Kalkstein, aus dem in der Nähe befindlichem Steinbruch Glöthe, verwendet.

 

Veranstaltungen

04Sep
04. Sep 2020 -
06. Sep 2020
Zum Veranstaltungskalender

Wie ist das Wetter?

Wetter in Calbe (Saale)
23 °C
Wind: 6 km/h
Luftfeuchte: 65%
Luftdruck: 1011 hPa
Stand: 13.08.2020 21:28

Kontakt

Stadt Calbe (Saale)
Markt 18 39240 Calbe (Saale)

Tel. +49 39291 563 0
Fax +49 39291 56500
E-Mail stadt@calbe.de

Sprechzeiten Rathaus

Dienstag:
9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag:
9:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr

sowie jederzeit nach Vereinbarung

Sprechzeiten Einwohnermeldeamt

Montag:
9:00 - 12:00 und 13:00 - 14:00 Uhr

Dienstag:
9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag:
9:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

sowie jeden letzten Samstag im Monat:

9:00 - 11:00 Uhr

Öffnungszeiten Friedhof

Sommerzeit: 01. April bis  30. September
7.00 - 20.00 Uhr

Winterzeit: 01. Oktober bis 31. März
8.00 - 18.00Uhr

Friedhofsverwaltung

Die Friedhofsverwaltung finden Sie im Rathaus I, Zimmer 18 zu den Sprechzeiten

Fährzeiten

Sommerzeit: 1. April bis 30. September

Montag/Mittwoch:     
6.30 - 08.30 und 14.30 - 18.00 Uhr

Dienstag/Donnerstag:
6.30 - 12.30 und 14.30 - 18.00 Uhr

Freitag:
6.30 - 11.30 und 14.30 - 18.00 Uhr

Sonnabend/Sonntag/Feiertage:
7.30 - 11.30 und 14.30 - 18.00 Uhr

Winterzeit: 1. Oktober bis 31. März

Montag und Mittwoch:
6.30 - 08.30 und 14.30 - 17.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag:
6.30 - 08.30 und 10.30 - 11.30 Uhr
und 14.30 - 17.00 Uhr

Freitag:
6.30 - 08.30 und 14.30 - 17.30 Uhr

Sonnabend/Sonntag/Feiertage:
8.00 - 09.30 und 14.30 - 17.30 Uhr

Annahmezeiten Grünschnitt

Geöffnet vom 17.03. - 31.10.
Ort: Hebestelle Calbe, Am Damm 21 a

Dienstag:
10.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag:
09.00 - 16.00 Uhr

Sowie an jedem letzten Samstag im Monat von 09.00 - 12.00 Uhr

Kontoverbindung

Salzlandsparkasse
IBAN DE67 8005 5500 0310 1113 31
BIC NOLADE21SES

Volksbank
IBAN DE15 8109 3274 0002 0180 20
BIC GENODEF1MD1